i smoke your soul

 



i smoke your soul
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Minderwertigkeitskomplexe
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/annn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Für das bisschen Weiblichkeit im Leben
  Weerberger-Charme
  BILD dir deine Meinung!
  Wahrheit
  Geiz
 
Betty Page

Aus ärmlichsten Verhältnissen stammend – ihre Mutter gab sie mit 10 Jahren ins Waisenhaus, um Geld zu sparen – arbeitete sie zunächst als Friseurin. 1950 begegnete sie Jerry Tibbs, einem schwarzen Polizisten mit fotografischen Ambitionen, der sie mit anderen Fotografen bekannt machte.

Page modelte zunächst für Fotografenclubs, teilweise auch nackt, da diese Fotos nicht veröffentlicht werden sollten. 1951 erschienen Aufnahmen von ihr auf den Titelseiten von Herrenmagazinen mit Namen wie "Eyeful", "Wink", "Titter", "Black Nylons", oder auch "Beauty Parade". Zur gleichen Zeit modelte sie auch für den Fotografen Irving Klaw der Fotografien mit Bondagemotiven und sadomasochistischen Motiven per Postversand vertrieb. Sie wurde so zum ersten bekannten Bondagemodel.

Ihr Durchbruch begann als Playmate im Januar-Playboy 1955. Im gleichen Jahr gewann sie auch den Titel "Miss Pinup Girl of the World". Ihre unverwechselbare Pony-Frisur wurde Kult. Auf der Höhe ihres Ruhms beendete sie bereits 1958 ihre Karriere. Sie verschwand enttäuscht davon, ihr Ziel, am Broadway aufzutreten, nicht erreicht zu haben, einfach von der Bildfläche.

In den 1980er-Jahren wurden erst ihre alten Bilder, dann sie selbst nach einer landesweiten Suche wiederentdeckt. Heute hängt (wieder) in so manchem Haushalt ein Poster von Bettie Page. Besonders Fans der Fünfzigerjahre sowie Anhänger der sogenannten Rockabilly-Mode, Freunde von Emily Strange, Mitglieder der Emo (Szene) und Fetisch-Anhänger etc. verehren das Sexsymbol.

Quelle: wikipedia

Image and video hosting by TinyPic
5.10.06 19:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung